Schul-ABC

Adventsbasar: Alle zwei Jahre findet bei uns zu Beginn der Adventszeit unser traditioneller Adventsbasar statt.


Adressenliste/Telefonliste
gibt es für alle in den ersten Schultagen, sobald die elterlichen Einverständnisse vorliegen.


Ansprechpartner:
 ist in erster Linie die Klassenlehrerin. Wenn Sie etwas mit ihr besprechen wollen, nutzen Sie das Mitteilungsheft Ihres Kindes, sodass Termine vereinbart werden können. Hier können Sie auch Nachrichten an die Fachlehrerinnen notieren.


Arbeitsgemeinschaften:
 werden zu Beginn eines jeden Halbjahres bekannt gegeben und die Kinder können eine Arbeitsgemeinschaft wählen. Der „Offene Ganztag“ bietet noch eigene Arbeitsgemeinschaften an (nur für die Betreuungskinder).

 

Ausbildungsschule: sind wir sehr gerne. Wir bilden zukünftige Lehrerinnen aus und häufig auch Praktikanten, die bei uns im Unterricht zu hospitieren. Auch in der Erzieherinnen-ausbildung sind wir aktiv und betreuen zukünftige Erzieherinnen in ihren Blockpraktika. 

Betreuung: Es gibt unterschiedliche Betreuungsformen an der „Schule an der Ruhr“:

  • Es gibt sechs Gruppen des „Offenen Ganztags“ (d.h. Mittagessen, Betreuungszeitraum 7.00 Uhr – max. 16 Uhr; 5 Tage in der Woche) Die Abholzeiten sind entweder 15.00 Uhr oder 16.00 Uhr.
  • Der Förderverein bietet zusätzlich eine „8 bis 1“ – Betreuung, wahlweise „8 bis 2“ – Betreuung an.


Beurlaubung: Beurlaubungsanträge sind stets schriftlich (unter Angabe des Grundes) einzureichen. Beurlaubungen vor oder im Anschluss an Ferien- bzw. Feiertagen werden nur in Ausnahmefällen und nur durch die Schulleitung genehmigt.

Buskinder: Kinder, die mindestens 2 km weit vom Schulstandort entfernt wohnen, können den Schulbus benutzen.

Elternhilfe: Zu vielen Gelegenheiten brauchen wir Ihre Mithilfe, so dass ein schönes und ereignisreiches Klassen- und Schulleben gelingen kann.

Elternsprechtage: gibt es zweimal im Schuljahr, dazu kommt die Zeugnisausgabe. Vor diesen Terminen erhalten Sie eine Einladung und können Terminwünsche angeben.

Englischunterricht: beginnt im 2. Halbjahr des 1. Schuljahres mit zwei Unterrichtsstunden pro Woche.

Entschuldigungen: Nach Ablauf der Krankheit muss eine schriftliche Entschuldigung mit Angabe der Fehltage vorgelegt werden. Atteste müssen bei ansteckenden Krankheiten beigebracht werden (z. B. Scharlach, Ringelröteln..). Bei Erkrankungen unmittelbar vor und nach den Ferien muss immer ein ärztliches Attest vorgelegt werden. 

Ferien/Termine: Zu Beginn jeden Schulhalbjahres erhalten Sie eine Elterninformation mit den wichtigen Terminen.

Ferienbetreuung/Betreuung an beweglichen Ferientagen: Sie erhalten von den Erzieherinnen die entsprechenden Elterninformationen/Anmeldeformulare.

Förderung: ist bei uns ein durchgängiges Unterrichtsprinzip. Förderung heißt immer eine Förderung für alle Kinder, entsprechend der jeweiligen Lernausgangslage. Das bedeutet, dass die Kinder nach Leistungsniveau in einzelnen Stunden, der „Förderschiene“ individuell gefördert werden. Dies kann auch in jahrgangsübergreifenden Gruppen erfolgen.

Förderverein: Unser Förderverein trägt den Namen „Verein zur Förderung der Schule an der Ruhr, Grundschule Essen-Kettwig e. V.“. Der Förderverein bietet unserer Schule eine umfassende Unterstützung sowohl zur Anschaffung verschiedener Lernmaterialien als auch zur Unterstützung einzelner Familien.

Fotograf: kommt zu Beginn jeden Schuljahres.

Frühstück: Bitte geben Sie Ihrem Kind täglich ein gesundes und ausgewogenes Frühstück mit. Von der Mitgabe von Süßigkeiten und zuckerhaltigen Getränken bitten wir abzusehen.

Fundsachen: In unseren Fundtonnen werden alle Fundsachen gelagert. Sie stehen derzeit alle im Untergeschoss. Die Fundgruben werden in allen Ferien geleert.

Geburtstag: feiern wir besonders gerne. Über die Art und Weise wird auf dem ersten Klassenpflegschaftsabend entschieden.

Gottesdienst: Die Kinder der ersten und zweiten Klassen gehen noch nicht zu den regelmäßigen Schulgottesdiensten (kath. 1x in der Woche; ev. 1x im Monat). Sie nehmen aber an den ökumenischen Gottesdiensten der ganzen Schulgemeinde (Erntedank, Weihnachtsgottesdienst, Ostergottesdienst, Abschlussgottesdienst) teil.

Hausaufgaben: Ergänzend zur Lernzeit haben die Kinder stets Aufgaben zuhause zu erledigen.

Hausmeister/in: Unsere Hausmeisterin heißt Frau Arndt.

Hausschuhe: Jedes Kind trägt während der Unterrichtszeit Hausschuhe.

Homepage: www.schuleanderruhr.de

Auf der Homepage können Sie sich über die Schule informieren: Nur wenn Sie eine Einverständniserklärung unterschrieben haben, werden Fotos von Ihrem Kind auf der Homepage veröffentlicht.

Jahrgangsteam: Die Klassenlehrerinnen eines Jahrgangs arbeiten eng zusammen, d. h. sie bereiten Unterricht gemeinsam vor und nach, entwickeln Lernzielkontrollen und planen das Jahr gemeinsam.

Klassenkasse: Davon wird notwendiges Arbeits- und Bastelmaterial bezahlt. Der Betrag pro Kind /pro Halbjahr wird am Klassenpflegschaftsabend gemeinsam festgelegt.

Klassenpflegschaftsabend: Der erste Klassenpflegschaftsabend (=Elternabend) wird in den ersten Schulwochen nach den Sommerferien stattfinden. Eine Einladung erhalten Sie in den ersten Schultagen.

Klassenpflegschaftsvorsitzende: Auf dem ersten Klassenpflegschaftsabend eines jeden Schuljahres wird die Klassenpflegschaft gewählt bzw. bestätigt. Die Klassenpflegschaft arbeitet eng mit der Klassenlehrerin zusammen, vertritt die Interessen der Eltern und nimmt regelmäßig an Schulpflegschaftssitzungen teil. (siehe Schulpflegschaft)

Kontaktdaten: Sie erreichen uns in der Gustavstraße26; 45219 Essen unter 

                          
Tel.: 02054-3217
Ganztag: 0201-88 74 919

8-1 bzw. 8-2“: 0201- 88 74 922

E-mail: schule-ruhr.info@schule.essen.de

Homepage: www.schuleanderruhr.de 

 

Krankmeldung: Bitte am ersten Krankheitstag morgens vor Unterrichtsbeginn in der Schule anrufen und Bescheid sagen. Nach dem Ende der Krankheit geben Sie Ihrem Kind bitte eine schriftliche Entschuldigung mit. (siehe Entschuldigungen)

Läuse: Bei einem Befall muss die Schule umgehend informiert werden. Ein von Läusen befallenes Schulkind darf erst nach der Erstbehandlung wieder in die Schule kommen. Eine Zweitbehandlung nach 8-10 Tagen ist verpflichtend. Am 1. Schultag nach jeden Ferien werden die Köpfe aller Kinder von einem eingearbeiteten Elternteam untersucht.

Lernzeit: Die Lernzeiten sind in den Unterrichtsvormittag integriert. Jede Klassenstufe erhält zu ihrem Stundenkontingent zusätzliche Wochenstunden für Lernzeiten. Die Kinder erhalten differenzierte Förderaufgaben, die aus dem Unterricht erwachsen, dabei werden schuleigene Freiarbeitsmaterialien einbezogen. Zusätzliche häusliche Aufgaben wie Auswendiglernen, Kopfrechnen, Leseaufgaben, Lernwörtertraining, Referate vorbereiten…, ergänzen die Lernzeit in der Schule. (siehe Hausaufgaben)

Lesen: lernt man nur durch Lesen. Unterstützen Sie Ihr Kind, indem Sie regelmäßig vorlesen und mit Ihrem Kind täglich zuhause das Lesen üben.

Musikschule Kettwig: ist ein externer Partner der „Schule an der Ruhr“. Eine Musikschullehrerin bietet für die Kinder der ersten und zweiten Klassen musikalische Früherziehung in den Räumen der Schule an. Beginn zum 2. Schulhalbjahr der Klasse 1. Die Anmeldungen erfolgen schriftlich.

Offener Anfang: es gibt bei uns individuell einen „Offenen Anfang“. Die Kinder können, sobald ihr Klassentierschild an der Eingangstür bzw. dem Klassenraumfenster hängt, in ihre Klassen und haben dort die Möglichkeit frei zu arbeiten, zu lesen oder zu malen etc. Der Unterricht beginnt pünktlich um 7.55 Uhr.

Patenklassen der Erstklässler: Jedes Erstklasskind erhält einen Paten, der ihm in den ersten Schulmonaten hilft, sich im Schulalltag einzugewöhnen. Die erfahrenen Schulkinder begleiten und erklären den neuen Schulkindern unseren Schulalltag. Sie lernen zusammen und spielen in der Pause gemeinsam. Der enge „Paten“-Kontakt bleibt bei uns über die gesamte gemeinsame Grundschulzeit bestehen.

Pavillon: Die Erstklässler werden im ersten Schuljahr im Pavillon unterrichtet. Danach ziehen sie in das Hauptgebäude.

Picco Bello Sauberzauber: Regelmäßig nehmen alle Kinder an der Müllsammelaktion der Stadt Essen „Picco Bello Sauberzauber“ teil.

Radfahrtraining: Jährlich findet in den Klassen 1 – 3 ein intensives Radfahrtraining im geschützten Raum, auf dem Schulhof statt. In der 4. Klasse trainieren die Kinder das Radfahren in der Jugendverkehrsschule an der Gruga. Im Anschluss findet dann die Fahrradabschlussfahrt im Straßenverkehr unseres Schulbezirks statt.

Schulfest: Alle zwei Jahre findet ein großes Schulfest statt.

Schulkleidung: Es gibt T-Shirts und Schulkappen. Die T-Shirts können Sie im Geschäft „miniManu“, Ruhrstr. 47d, hier in Kettwig erwerben. Im Sekretariat können Sie die Schulkappen kaufen.

Schulkonferenz: ist das oberste Mitwirkungsgremium einer Schule. Die Schulkonferenz besteht aus 6 Lehrervertretern und 6 Elternvertretern. Vorsitzende ist die Schulleiterin. Hier werden wichtige Beschlüsse gefasst, die das Schulleben lenken und gestalten. Die 6 Elternvertreter werden aus der Schulpflegschaft gewählt.

Schulleitung: Die Schule wird von Frau Willaschek geleitet. Unterstützt wird sie dabei durch die Konrektorin, Frau Möhlig.

Schulpflegschaft: ist die Elternvertretung der Schule. Mitglieder der Schulpflegschaft sind die gewählten Klassenpflegschaftsvorsitzenden.

Schulsekretariat: wird von unserer Sekretärin Frau Klusemann geführt.

Unser Sekretariat ist von Montag bis Donnerstag besetzt.

Sportfest: Mit Elternhilfe richten wir einmal im Jahr ein Sportfest aus.

Sprechstunden: Alle Lehrerinnen der „Schule an der Ruhr“ bieten Sprechzeiten an. Diese werden Ihnen zu Beginn des Schuljahres bekannt gegeben.

Telefonnummern: (s. Kontaktdaten)

Unfallmeldung: Wenn in der Schule oder auf dem Schulweg ein Unfall passiert und Ihr Kind einen Arzt aufsuchen musste, geben Sie bitte Nachricht, da wir eine Unfallmeldung machen müssen.

Unsere Klassen:

Pinguinklasse (Frau Loreng)

Giraffenklasse (Frau Singer)

Delfinklasse (Frau Balke)

Igelklasse (Frau Günther – Sokolov)

Fuchsklasse (Frau Mannheims)

Eselklasse (Frau Poetter)

Entenklasse (Frau Möhlig)

Erdmännchenklasse (Frau Winter)

Katzenklasse (Frau Kaluga)

Froschklasse (Frau Eichelberger)

Känguruklasse (Frau Egbert)

Affenklasse (Frau Trebing)

Unterrichtszeiten:

1. Stunde: 7.55 Uhr – 8.40 Uhr

2. Stunde: 8.45 Uhr – 9.30 Uhr

Frühstückszeit

3. Stunde: 9.45 Uhr – 10.30 Uhr

Hofpause

4. Stunde: 10.55 Uhr – 11.40 Uhr

5. Stunde: 11.45 Uhr – 12.30 Uhr

6. Stunde: 12.35 Uhr – 13.20 Uhr

Vorlesestunde: Einmal im Monat löst das „offene Vorlesen“ aus Kinderbüchern die Klassengrenzen für eine Schulstunde auf. Die Kinder dürfen im Vorfeld zwischen verschiedenen Vorleseangeboten wählen. Die unterschiedlichen Angebote werden von Lehrerinnen, Eltern und Erzieherinnen vorgelesen. 

Zeugnis: Im 1. und 2 Schuljahr bekommt Ihr Kind jeweils zum Ende des Schuljahres ein Berichtszeugnis mit Hinweisen zum Arbeits- und Sozialverhalten sowie zu den einzelnen Lernbereichen. In Klasse 3 wird das Berichtszeugnis durch Noten ergänzt. In Klasse 4 erhält Ihr Kind ein reines Notenzeugnis sowie eine Übergangsempfehlung mit dem Zeugnis am Ende des 1. Halbjahres.